Edelbrand von der Kirschpflaume (Myrobalane)

Es gibt die Kirschpflaume in verschiedenen Farbschlägen, von hellgelb bis dunkelrot/violett. Sehr oft findet man die Bäume im Rahmen von Heckenpflanzungen an Rainen oder Waldrändern.

Die Früchte sind selbst in der Vollreife nur selten wirklich lecker. Zwar sehen sie ansprechend aus, sie bilden aber wenig Zucker aus, haben eine feste und fast zähe Schale, ein fasriges und schlecht steinlösendes Fruchtfleisch und direkt am Stein sitzen deutliche Bitterstoffe. Der Brenner verarbeitet sie ungern, da sie die gleiche Mühe macht wie eine Mirabelle, aber nur einen sehr (sehr!) viel geringenen Alkoholertrag bringt.

Nicht alle Bäume produzieren Früchte, die das typische Aroma produzieren und an den Brand weitergeben. Hier ist Probe-Brennen angesagt. Nur so erkennt man über die Jahre, welche Bäume vermutlich genetisch bedingt das Aroma auch im Destillat weitergeben, und welche nicht.

Der Jahrgang 2019 stellt bereits jetzt schon eine große Zukunft in Aussicht, er wird sich in die Reihe der Lignum vitae Meisterhand CDestillate einreihen.

0,35l Flasche / 28.- Euro
0,2l Flasche / 18.- Euro
Edelbrand von der Kirschpflaume (Myrobalane)
41,5 % vol.
Literpreis 84.- Euro